Das Geheimnis

Liebe Partnerinnen, liebe Partner,

 

danke, dass Du Dich bei mir gemeldet hast und mehr über die Hintergründe und darüber zu erfahren, warum diese tollen Lavylites Produkte so unterschiedlich wirken dürfen.

 

Ich möchte gerne so beginnen, dass jeder nach Möglichkeit die Hintergründe versteht!

Die Kernfrage hinter allem im Leben was uns geschieht, ist die, nach dem Zufall?

 

Erste Frage: „Passiert uns etwas Zufällig oder nicht!“

 

Alle Gelehrten, Meister und Kulturen wissen seit tausenden von Jahren, das nichts, absolut gar nichts zufällig geschieht!

 

Wir, bzw. unser Ego hat die Angewohnheit für alles was Gut ist die Verantwortung zu übernehmen und für alles was nicht gut läuft die Verantwortung anderen zu übertragen. Das ist paradox!

 

Damit sollte diese Frage geklärt sein! Es gibt keinen Zufall.

 

Zweite Frage: „Wenn nichts zufällig geschieht, wer ist denn dann verantwortlich für das, was uns geschieht?“

 

Liegt diese Verantwortung außerhalb von uns oder innerhalb?  Diese Frage wurde schon genauso oft wie die erste Frage zu allen Zeiten und Kulturen und von allen Gelehrten und Meister gleichermaßen beantwortet.

 

Wenn es eine universelle oder Göttliche Gerechtigkeit gibt, von der ich jedenfalls aus gehe, kann die Ursache für alles was mir geschieht nur in mir liegen. Es spielt keine Rolle ob es um meine Gesundheit oder irgendetwas anderes in meinem Leben geht.

 

Somit stellen wir fest, dass alles was mir geschieht auch immer seine Ursache in mir hat! Das ist das Gesetz von Ursache und Wirkung.

 

Da es sich bei diesen beiden Fragen um ein Naturgesetz handelt, gibt es dafür keine, absolut keine Ausnahme.

 

Wir stellen somit fest: „Alles was mir geschieht ist durch mich verursacht ohne eine einzige Ausnahme!“ Das gilt somit auch für jede Krankheit.

 

Und das ist ein ganz spannendes Thema. Wenn alles seine Ursache in mir hat, kann dann überhaupt ein Virus oder ein Bakterium eine Krankheit verursachen, oder vielleicht doch nur Auslöser sein? Die Medizin hat uns auf den falschen Weg damit gebracht den Auslöser einer Krankheit zum Verursacher zu machen. Einmal ist es ein Mangel an jenem Stoff oder ein zu viel von etwas anderem, oder ein Organ das über- oder Unterfunktion hat. Es ist immer schnell ein Schuldiger gefunden, und der wird dann behandelt oder beseitigt.

 

Dieser Weg wird uns langfristig nie zum Ziel bringen und ist von vornerein zum Scheitern verurteilt.

 

Wir sollten uns einmal einen neuen Lösungsansatz für unsere Probleme anschauen in dem wir hinterfragen, warum uns überhaupt etwas geschehen kann, dass wir so nicht wollen.

 

Kommen wir wieder zum Universellen oder Göttlichen zurück. Ich möchte ab jetzt der Einfachheit halber von Gott sprechen.

 

Gott hat dieses Universum, unsere Welt und den Menschen geschaffen! Damit der Mensch Erfahrungen machen kann, gibt es in dieser Welt die Polarität. Polarität bedeutet, es gibt von allem auch das Gegenteil. Nur durch das Gegenteil können wir Erfahrungen machen.

 

Beispiel: Nur wenn wir Kälte fühlen können wissen wir auch was Wärme ist. Nur weil es den Hass gibt wissen wir auch was Liebe ist. Es ist immer das gleiche Prinzip in unterschiedlicher Wahrnehmung. Das bedeutet, ohne Kälte gibt es keine Wärme und ohne Hass keine Liebe.

 

Kommen wir nun zu Kern dieser Botschaft.

 

Gott hat durch die Polarität für den Menschen ein unendliches Feld an Möglichkeiten geschaffen.

 

Gott hat uns Menschen den freien Willen geschenkt! (Ein Geschenk unendlicher Liebe Gottes an uns)  

 

Dadurch hat der Mensch die Möglichkeit, sich aus dem Feld all dieser von Gott geschaffenen Möglichkeiten nach seinem freien Willen für jede Erfahrung zu entscheiden die er machen möchte. Wir haben bereits festgestellt, dass es keinen Zufall gib und das jeder selbst ob Bewusst oder Unbewusst für alles verantwortlich ist was Ihm geschieht. Daraus ergibt sich automatisch, dass wir eine Vollkommen neue Sichtweise zu Täter – Opfer Prinzip einnehmen dürfen.

 

Der Mensch kann nichts tun, was Gott nicht bereits im Feld aller Möglichkeiten vorher erschaffen hat.

 

Wie geht Gott jetzt mit uns Menschen um?

 

Erstens: Urteilt Gott über uns Menschen?   Gott urteilt nicht über uns Menschen, er lässt die Sonne scheinen über die Gerechten wie auch über die Ungerechten. Urteilen ist rein menschlicher Natur!

 

Zweitens: Liebt Gott irgendeinen Menschen mehr oder weniger wegen dem was er Tut auf der Welt? Gott liebt jeden Menschen gleich!

 

Fassen wir zusammen: 

  • Gott gibt dem Menschen den freien Willen

  • Gott gibt dem Menschen ein unendliches Feld der Möglichkeiten alles zu tun

  • Gott urteilt nicht
  • Gott liebt den Menschen uneingeschränkt und alle gleich

 

Was ergibt sich für uns Menschen daraus: Jeder Mensch hat zu jeder Zeit die Möglichkeit jede Erfahrung zu machen, die er Bewusst oder unbewusst machen möchte. So finden auch immer „Täter und Opfer“ zusammen. In dem Zusammenhang dürften wir auch nicht mehr von Täter und Opfer sprechen, sondern von Menschen die beschlossen haben gemeinsam Erfahrungen zu machen!

 

Was macht Gott: „Er urteilt nicht und liebt alles und jeden“

Was macht der Mensch: „Er urteilt, und regiert mit Hass oder Liebe und anderen Emotionen!“

 

Damit erhebt sich der Mensch über Gott! Das ist sein größtes Problem!   

 

Es gibt eine Lösung, wie wir unser Leben so gestallten können, dass es sich in Liebe, Harmonie, Glück und grenzenloser Fülle im täglichen Leben zeigt!

Wenn Du diesen Weg gehen möchtest bin ich gerne bereit Dich dabei zu begleiten!

 

In Liebe und Fülle

Manfred Kropp